Planungsbüro BlumSIMPLE

Immobilienmarkt von Hagen 2017

Nordrhein-Westfalen
Stadthaus Einfamilienhaus Gebrauchte Eigentumswohnungen Neubau
Eigentumswohnungen

Nord-Südgefälle bei Immobilienpreisen

Ein Riss geht durch Deutschland. Süddeutschland zieht davon, der Rest hinkt hinterher. Die Schere zwischen reichen und armen Regionen wird von Jahr zu Jahr immer größer. Obwohl der Bau in Deutschland boomt, aber nicht überall. Industrieunternehmen und Dienstleister konzentrieren sich auf Bayern, Baden-Württemberg und Hessen und dort auf die Metropolen.

Daher sollte der Kauf, Verkauf, oder Neubau einer Immobilie gut vorbereitet werden, wenn Sie folgende Indikatoren abarbeiten sind Sie bestens informiert. Es gibt steigende, stagnierende und auch fallende Trends. Zunächst sollte man sich also regional und neutral informieren. LBS die Bausparkasse der Sparkassen ermittelt seit Jahren die Immobilienpreise in über 900 Städten, das sind also sehr verlässliche Zahlen.

Neubaumarkt

Baugrundstücke für Eigenheime

im baureifen Zustand, Grundstücksgröße ~ 300 - 800 m2, € pro m2
von bis meist
120 290 220

Reiheneigenheime neu

Mittlere bis gute Wohnlage, Wohnfläche ~ 100 m2 ohne Garage.
200.000 250.000 220.000

Eigentumswohnungen neu

Mittlere bis gute Wohnlage, Wohnfläche ~ 80 m2 ohne Stellplatz €/m2 WF
2.000
2.900
2.700

Gebrauchtwohnungsmarkt

Eigenheime

Frei stehendes Wohnhaus, mittlere bis gute Wohnlage, Wohnfläche ~ 120 m2, einschl. Garage und ortsüblichen Grundstück.

175.000 500.000 260.000

Reiheneigenheime

Angaben sonst wir vor.
180.000 250.000 220.000

Eigentumswohnungen

in €/m2 Wohnfläche, Angaben sonst wie vor.
600 1.600 1.225

Quelle: LBS

Da die Immobilienpreise regional in Deutschland sehr weit auseinander liegen, können Sie mit dieser Auflistung mühelos erstmal das Angebot zuordnen. Zum Beispiel erzielte eine gebrauchte Eigentumswohnung in mittlerer bis guter Lage, ~ 80 m2 Wohnfläche, jedoch ohne Stellplatz im letzten Jahr einen Verkaufspreis von 500 € bis 5000 € pro Quadratmeter Wohnfläche. Mit Ihrem regionalen Wert vergleichen Sie das Angebot und können zumindest beurteilen, das Angebot liegt unter oder über dem meist erzielten Wert.

Nord-Südgefälle bei Bauwerkskosten

Auch die Bauwerkskosten zeigen ein deutliches Nord-Südgefälle. Hier liegen die Spannen aber nicht so weit auseinander, aber -20 % bis + 20 % sind vom Durchschnitt mit einzuplanen. Bei der Ermittlung der einzelnen Bauwerkskosten ist dies in der Regel einfach zu handhaben, da auch die regionalen Baukosten eine Eigenschaft haben, die Anteile der einzelnen Gewerke in Prozent ausgewertet, wie Malerarbeiten oder sonstige Gewerke verhalten sich in % Anteilen immer ähnlich. Also benötigt man lediglich die prozentuale Aufteilung der einzelnen Gewerke für das entsprechende Haus, wie Freistehendes Einzelhaus, Doppelhaus, Reihenmittelhaus, ohne Keller, mit Keller, eingeschossig oder Dachgeschoss ausgebaut und hier werden Sie fündig.

Immobilien 2017 *** Immobilien 2018 *** Kaufen oder mieten

Grundflächen und Rauimhalte sind nach DIN 277 zu berechnen!
 
DIN 276 regelt die Kostenermittlung von Hochbauten aller Art!
 

Baukosten-Katalog mit Anteil der Lohnkosten von Erdarbeiten, Betonarbeiten, Maurerarbeiten, Zimmerarbeiten, Dachdeckerarbeiten und Ausbauarbeiten.

Abrechnung aller Bauleistungen regelt die VOB/C

Kostenberechnung Zimmerarbeiten

Schon in der Entwurfsplanung kann man die Rohbaukosten und Ausbaukosten entscheidend mit beeinflussen. Mit einfachen Massenermittlungen ist es sehr hilfreich mit den entsprechenden Preisen, die Gewerke auch mit alternativen Lösungen durchzurechnen, vergleichen und danach die Entscheidung zu treffen, wie man endgültig baut. 

Kostensparende Bautipps

Dachkonstruktion

Dachneigung und Traufenhöhe sind in der Regel vom Bauamt vorgeschrieben, aber die Dachkonstruktion in der Ausführung wie im Detail und letztendlich die Kosten sind von der Planung abhängig.

  • Tipp: Holz ist in der Spannweite begrenzt, da sich ein Holzbalken durch sein Eigengewicht durchbiegen kann, das gilt für waagerechte Deckenbalken wie auch für Sparren.
    Wirtschaftliche Spannweiten sind 3 m bis 4,50 m. 

Dachform

Hier steht eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung

Flachdach

Pultdach

Satteldach

Pfettendach

Sparrendach

Kehlbalkendach

Walmdach

Krüppelwalmdach

Das flache Sattel- oder Pultdach 15°

  • Eine preiswerte Konstruktion, hier kann sogar die Geschossdecke entfallen.
  • Flache Dachneigungen sind für Eigenleistungen besser geeignet. Bis 35 Grad Dachneigung kann man die Dachfläche mühelos begehen, wenn man schwindelfrei ist.
  • Wenn Eigenleistungen eingesetzt werden sollen, sollte man nur konstruktive Bauteile einplanen, die man mit einem Helfer bewegen kann.

Die meist gebaute Dachkonstruktion ist das Pfettendach als Sattel-, Krüppelwalm und Walmdach.

Pfettendach 30°

 oder

Beim Pfettendach werden die Lasten durch Außenwände, Pfetten und Stützen abgefangen. 

Kehlbalkendach 30°

Beim Kehlbalkendach benötigt man keine Stützen, hier hat man den gesamten Dachraum für den Ausbau zur freien Verfügung. Hier werden die Lasten von einem Widerlager aus Stahlbeton aufgefangen und auf die Außenwände abgetragen. Das Einschalen und Betonieren der Stahlbetondrempel ist allerdings erheblich aufwendiger.

  • Die bestmöglichste Dachform für Raumreserven bietet das Dach mit 35 – 40 Grad. 

Sparrenquerschnitt 

Die Sparrenquerschnitte werden oft durch die erforderliche Wärmedämmung konstruktiv auf 22 - 25 cm erhöht. Nachteil ist bei dieser Konstruktion, der Sparren wird zur Wärmebrücke. Besser ist es, wenn nur der erforderliche Sparrenquerschnitt nach Statik 16 ~18 cm verwendet wird und zusätzlich eine Dämmschicht auf oder unter die Sparrenlage angeordnet wird. Der U-Wert ist wesentlich besser.

Dachkonstruktion mit Aufsparrendämmung!

Pfannen

Dachlatten

Konterlattung

Unterdach

6 cm Hartschaumplatten

Mineralwolle zw. Sparren

Dampfbremse

Sparschalung

Innenbekleidung 

U-Werte mit 6cm Aufsparrendämmung

 

U-Wert in W/(m2 * k) bei Dämmschichtdicke in cm

 

 

nur zwischen den Sparren

 

 

 

WLG

12

14

16

18

20

0,050

0,28

0,26

0,24

0,22

0,21

0,045

0,26

0,24

0,22

0,20

0,19

0,040

0,24

0,22

0,21

0,19

0,18

0,035

0,22

0,20

0,19

0,17

0,16

0,030

0,20

0,19

0,17

0,16

0,15

0,025

0,18

0,17

0,16

0,14

0,13

Holzbalkendecke

Das gleiche gilt für Holzbalkendecken. Warum keine Holzbalkendecken einbauen, wenn man das Haus alleine bewohnt. Hier hat man den optimalen Wärmeschutz.

Die Holzbalkendecke ist gegebenenfalls mit Eigenleistungen, preiswerter als die Stahlbetongeschossdecke.

Balkonkonstruktionen sind ebenfalls preiswerter herzustellen als Sichtbetonfertigelemente.

Fazit: In diesem Gewerk kann sehr viel Eigenleistung erbracht werden, aber es muss im Voraus mit dem Architekten besprochen werden. Der Architekt sollte ebenfalls Erfahrung auf diesem Gebiet haben.

Aktuelle Baupreise finden Sie auf unserer Website Zimmerarbeiten.

 
PLANEN BAUKOSTEN EIGENLEISTUNG LINKS

Grundlagen

Haus-Katalog

Mehrfamilienhäuser

Treppen

Baustoffe

Baustoffwerte

MW-Richtmaße

GRZ-GFZ

Wohnfläche €/m2

Rauminhalt €/m3

Baukosten-Katalog

Immo-Preisspiegel

Regionale Baukosten

Bauindex-Gewerke

Kosten-Kontrolle

Rohbau

Ausbau

Altbausanierung

Fassadensanierung

Wände + Stützen

Decken + Treppen

Dachsanierung

Kalt- und Warmdach

GENESIS-Online

LBS

Wüstenrot

Schwäbisch Hall

Gelbe Seiten